Energie-Coaching (Stadt Zürich)

PDF-VersionPDF-Version

Die Stadt Zürich fördert energieeffizientes Bauen und Sanieren mit attraktiven Beratungsangeboten für alle Eigentümerinnen und Eigentümern von Liegenschaften auf dem Stadtgebiet. Unabhängige Fachleute, die sogenannten Energie-Coachs, beraten Interessierte unter einer festgelegten Kostenbeteiligung in allen Fragen rund um die energetische Optimierung Ihrer Liegenschaft (bspw. Sanierungs-, Umbau- und Neubauprojekte).

Massnahmenträger:

Stadt Zürich

Zeitraum: ab 2009 (vorerst 4 jähriges Pilotprojekt)
Gemeinde: Zürich

Dieser Mustervorstoss soll eine Hilfe darstellen, um das Beispiel in Kantons- und/oder Gemeindeparlamenten einzubringen. Dafür muss der Vorstoss aber unbedingt auf den jeweiligen Kanton resp. die jeweilige Gemeinde angepasst werden (gelb markierte Stellen). Auch kann die Begründung natürlich noch ausgebaut und mit lokalen Aspekten ergänzt werden.

Politische Einbettung

Das Energie-Coaching wurde als ein Teilprojekt des Themenfeld „Umsetzung der Energievision 2020“ im Rahmen des Legislaturschwerpunkts „Nachhaltige Stadt Zürich – Auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft“ des Zürcher Stadtrats (Exekutive) eingeführt. In der Stadt Zürich Energie-Coaching also Bestandteil eines umfassenderen Projekts – allerdings spricht nichts dagegen, es in einer Gemeinde auch unabhängig von einem übergeordneten Legislaturschwerpunkt bzw. unabhängig von einem übergeordnetem Grossprojekt umzusetzen.

Finanzierung

Die Gesamtkosten für das Energiecoaching werden im Regelfall durch eine Förderbeitrag der Stadt Zürich und durch eine Kostenbeteiligung des Kunden getragen. Der Verteilschlüssel ist von der Art der Beratung abhängig aber jeweils klar definiert.

Wirkung & Nutzen

Durch das Energiecoaching wird energieeffizientes Bauen und Sanieren mit kompetenten und unabhängigen Beratungsangeboten gefördert. HauseigentümerInnen und Bauherrschaften profitieren von einer unabhängigen, kostengünstigen Beratung für ein energieeffizientes Haus, mit gleichzeitig höherem Komfort und sinnvoll getätigten Investitionen unter Einbezug von Fördermitteln. Planende profitieren, indem sie am Objekt lernen und Ihre Fachkenntnisse im energieeffizienten Bauen erweitern können.

Erfahrungen

Die ersten Erfahrungen welche die Stadt Zürich im Rahmen ihres Pilotprojekts machte, bestätigten die Erkenntnisse diverser Studien, dass ein erhebliches Know-how-Defizit bei allen Beteiligten im Gebäudebereich besteht und dass Energie-Coaches durch ihr etabliertes Fachwissen erheblich zur Projektverbesserung beitragen.

Im März 2011 wurde eine erste Zwischenbilanz für das Energie-Coaching präsentiert. Seit dem Start des Pilotprojekts Mitte 2009 wurden im Rahmen des Energie-Coachings insgesamt 75 private Liegenschaften bei Sanierung oder Neubau begleitet, die Hälfte der mit dem Energie-Coaching betreuten Liegenschaften betreffen die Sanierung von Mehrfamilienhäusern.

Weiter ergabt die Auswertung der bisherigen Berichte, dass sich das Sparpotenzial pro Gebäude im Durchschnitt auf 70% bei der Heizenergie und auf 80% beim CO2-Ausstoss beläuft. Die Anzahl der Energie-Coachings ist im Jahr 2010 gegenüber dem Vorjahr um 40% gestiegen.

Organisation: Stadt Zürich