Konjunkturprogramm "Aktion 2009" (Kanton SG)

PDF-VersionPDF-Version

Im Rahmen eines Konjunkturprogramms stellte der Kanton St. Gallen im Frühjahr 2009 zusammen mit dem Bund rund vier Millionen Franken für die energetische Modernisierung von Gebäuden sowie für den Ersatz von energetisch ineffizienten Geräten zur Verfügung. Die zugesicherten Förderbeiträge lösten ein gesamtes Investitionsvolumen von schätzungsweise 30 Millionen Franken aus.

Massnahmenträger:

Kanton St. Gallen / Bund

Zeitraum: 2009
Kanton: BS

Politische Einbettung

Die Aktion wurde als Programm zur Stabilisierung der Konjunktur beschlossen.

Finanzierung

Der Kanton St. Gallen stellte für die Aktion zusammen mit dem Bund rund vier Millionen Franken zur Verfügung.

Wirkung & Nutzen

Durch die Aktion wurden zusätzliche Anreize für die energetische Modernisierung von Gebäuden sowie für den Ersatz von energetisch ineffizienten Geräten geschaffen.

Erfahrungen

Bereits bei der Ausarbeitung des Programms "Aktion 2009" war mit einer regen Nachfrage gerechnet worden. Die Menge der eingegangenen Gesuche hat die Erwartungen jedoch stark übertroffen. Der zur Verfügung stehende Kredit war nach nur einem Monat aufgebraucht. Die zugesicherten Förderbeiträge lösten ein gesamtes Investitionsvolumen von schätzungsweise 30 Millionen Franken aus.