Verbot Elektroheizungen (Kanton BS)

PDF-VersionPDF-Version

Elektrische Widerstandsheizungen sind im Kanton Basel-Stadt nur als Ergänzungsheizungen mit einer Leistung von 2 kW pro Gebäude erlaubt. Wärmepumpen müssen eine Jahresarbeitszahl von mindestens 2,6 aufweisen.

Massnahmenträger:

Kanton Basel-Stadt

Zeitraum: seit 1983
Kanton: BS

Dieser Mustervorstoss soll eine Hilfe darstellen, um das Beispiel in Kantons- und/oder Gemeindeparlamenten einzubringen. Dafür muss der Vorstoss aber unbedingt auf den jeweiligen Kanton resp. die jeweilige Gemeinde angepasst werden (gelb markierte Stellen). Auch kann die Begründung natürlich noch ausgebaut und mit lokalen Aspekten ergänzt werden.

Politische Einbettung

Grundlage für das Verbot ist die Regelung im kantonalen Energiegesetz und der entsprechenden Verordnung.

Finanzierung

Für das Verbot ist keine Finanzierung nötig.

Wirkung & Nutzen

Durch diesen gesetzliche Grundlage wird die Installation von verbrauchsintensiven elektrischen Widerstandsheizungen und Wärmepumpen mit schlechten Wirkungsgraden verhindert..

Erfahrungen

Der Vollzug funktioniert problemlos.

Organisation: Kanton Basel-Stadt, Amt für Umwelt und Energie
Name: Marcus Diacon
Adresse: Amt für Umwelt und Energie
Marcus Diacon
Hochbergerstrasse 158
4019 Basel
Telefon: 061 639 2350
Email: markus.diacon@bs.ch
Webseite: http://www.aue.bs.ch

Dokumente

Energiegesetz Kanton Basel-Stadt
Verordnung zum Energiegesetz