Förderprogramme Ökofonds (ewb)

PDF-VersionPDF-Version

Energie Wasser Bern (ewb) schüttet ihren Jahresgewinn an die Stadt Bern als Eignerin des EVU aus. 10% davon fliessen in den Ökofonds. Damit werden erneuerbare Energien und energieeffiziente Technologien in der Region Bern gefördert. Nach den Ausführungsbestimmungen können beispielweise solarthermische Anlagen, Wärmepumpen, Anlagen zur Abwärmenutzung und Wärmerückgewinnung, Kleinwasserkraftwerke, Biogas- und Photovoltaik-Anlagen sowie energieeffiziente Fahrzeuge unterstützt werden.
Das Förderprogramm umfasst zudem den Kauf energieeffizienter Kaffeemaschinen, Wäschetrockner, Beleuchtung und Elektro-Scooter.
Förderprogramm:
Kaffeemaschinen, Wäschetrockner, Beleuchtung, Wärmepumpen, Sonnenkollektoren, Solarstromanlagen, Erdgasheizungen, Erdgasfahrzeuge, Elektro-Scooter

Massnahmenträger:

ewb Ökofond

Zeitraum: Ökofond seit (2003) 2006
Gemeinde: Bern
Mustervorstoss:

Dieser Mustervorstoss soll eine Hilfe darstellen, um das Beispiel in Kantons- und/oder Gemeindeparlamenten einzubringen. Dafür muss der Vorstoss aber unbedingt auf den jeweiligen Kanton resp. die jeweilige Gemeinde angepasst werden (gelb markierte Stellen). Auch kann die Begründung natürlich noch ausgebaut und mit lokalen Aspekten ergänzt werden.

Politische Einbettung

ewb ist gemäss Leistungsauftrag der Eigentümerin Stadt Bern zur Förderung von Produktion und Vertrieb erneuerbarer Energien sowie zur Förderung der Energieeffizienz verpflichtet. Vermerkt ist dieser Auftrag im Reglement von Energie Wasser Bern (ewr, Art. 6). Die Eignerstrategie 2009 besagt zudem, dass die Fördergelder für die Kundinnen und Kunden in der Stadt Bern und für die eigenen Anlagen zu verwenden sind.

Finanzierung

Finanziert wird der Fonds für erneuerbare Energien durch einen zweckgebundenen Rückbehalt von mindestens 10 Prozent des jährlich durch Energie Wasser Bern an die Stadt auszuschüttenden Gewinns.

Wirkung & Nutzen

Durch den Ökofonds werden erneuerbare Energien und energieeffiziente Technologien in der Region Bern gefördert, was längerfristig zu einer Senkung des CO2 Ausstosses beiträgt. Weiter dient der Ökofonds dem Erfahrungsaufbau im Bereich effizienter Produktionsanlagen.

Erfahrungen

Gemäss dem Jahresbericht 2010 konnte durch die aus dem Ökofonds geförderten Projekte 13‘400 Tonen CO2 eingespart werden. Das entspricht etwa der Menge CO2, die eine Hektare Wald jährlich bindet.

Organisation: Energie Wasser Bern
Webseite: http://www.ewb.ch

Dokumente

Förderbeitrag Beleuchtung 2011
Förderbeitrag PV 2011
Förderbeitrag Sonnenkollektor 2011
Förderprogramm Kaffeemaschine
Förderprogramm Wäschetrockner