Greenpeace: Bau von Solaranlagen mit Hilfe von Jugendlichen

PDF-VersionPDF-Version

Jugendsolar by Greenpeace geht seit 1998 den Weg der praktischen Umweltbildung. Von 1998 bis 2010 wirkten durch Jugendsolar mehr als 10'000 Jugendliche aus der ganzen Schweiz und dem Ausland am Bau von PV- und Kollektoranlagen auf öffentlichen Gebäuden, sozialen Einrichtungen, Bauernhöfen und Firmen- oder Privatgebäuden mit. Bis Ende 2010 wurden 185 Projekte realisiert. Die Kernaufgaben von Jugendsolar sind: - Zusammenführen von Bauherr, Solarfirma und Jugendgruppen/Schulen, - Organisation und Leitung der Solarbauwochen vor Ort, - Durchführen von halb- oder ganztägigen Workshops zum Thema Sonnenenergie, - Unterstützung oder Übernehmen der Pressearbeit, - Jugendsolar bietet ausserdem einen kostenlosen Finanzierungsleitfaden.

Massnahmenträger:

Jugendsolar By Greenpeace

Zeitraum: 1998
Kanton: Alle

Politische Einbettung

Der Wille, eine Solaranlage auf dem eigenen Dach, auf dem Schulhaus oder einem Bauernhof in der Nähe zu realisieren, reicht grundsätzlich aus. Da die Hauptschwierigkeit eines Projektes meistens darin besteht, die finanziellen Mittel aufzutreiben, ist es von Vorteil, wenn schon möglichst viel von der Finanzierung geklärt ist. Jugendsolar unterstützt aber auch gerne in diesem Prozess.

Finanzierung

Jugendsolar by Greenpeace finanziert sich durch zweckgebundene Spenden.

Wirkung & Nutzen

Durch die Installation von thermischen und elektrischen Solaranlagen können grosse Mengen an Heizöl eingespart und Strom aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden. Dabei wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch die Wirtschaft einer Region gestärkt, da finanzielle Mittel lokal investiert werden. Durch den Einbezug von Jugendlichen beim Bau oder in einem Workshop werden diese an das Thema der Energieversorgung herangeführt.

Erfahrungen

Jugendsolar existiert seit 1998. Bis heute wurden über 185 Solaranlagen installiert. Neben anderen Preisen gewann Jugendsolar den Schweizer Solarpreis 2010 für eine 264 kWp dachintegrierte Anlage in Melchnau. Dieses Projekt war eine Zusammenarbeit von Bauern, Elektrizitätswerken, Swisscom, lokalem Gewerbe und Jugendsolar. Die Mitarbeiter bei Jugendsolar können auf ein riesiges Netzwerk zurückgreifen. Das begünstigt die Zusammenarbeit mit verschiedenen Instanzen erheblich.

Organisation: Jugendsolar by Greenpeace
Name: Retze Koen
Adresse: Heinrichstrasse 147, 8031 Zürich
Telefon: 044 447 4101
Email: retze.koen@ch.greenpeace.org
Webseite: http://www.jugendsolar.ch