Pflicht von mind. 50% erneuerbarer Energie für das Brauchwarmwasser bei Neubauten (Kanton BL)

PDF-VersionPDF-Version

Das Brauchwarmwasser in neuen Wohnbauten, Schulen, Restaurants, Spitälern, Sportbauten, Hallenbädern (Nutzungen gemäss SIA 380/1) und weiteren grossen Warmwasserverbrauchern muss im Kanton Basel-Land zu mindestens 50% mit erneuerbarer Energie wie Sonnenenergie (Sonnenkollektoren), Geothermie, Holzenergie oder mit Fernwärme oder nicht anders nutzbarer Abwärme erwärmt werden.

Massnahmenträger:

Kanton BL

Zeitraum: Ab 1. Juli 2009
Kanton: BL

Politische Einbettung

Grundlage für die Vorgabe ist die Verordnung über die rationelle Energienutzung.

Finanzierung

Für die Vorgabe sind keine öffentlichen Gelder notwendig.

Wirkung & Nutzen

Durch die Vorgabe wird der vermehrte Einsatz erneuerbarer Energie bei Neubauten gefördert.

Erfahrungen

Es kann eine grosse Akzeptanz der Bauherrschaften festgestellt werden.

Organisation: Amt für Umweltschutz und Energie
Name: Felix Jehle
Adresse: Rheinstrasse 29
4410 Liestal
Telefon: 061 552 55 18
Webseite: http://www.energie.bl.ch

Dokumente

Verordnung über die rationelle Energienutzung Formular EN3 auf www.energie.bl.ch Vollzugshilfe auf www.energie.bl.ch